Mikrofaser

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Mikrofaser Tuch
Mikrofaser Tuch

Mikrofaser sind feine, seidige und fließende Stoffe. Sie bestehen aus feinen Filamenten synthetischer Chemiefasern. Die Feinheit wird geringer als als 1 dtex eingeordnet. 10 km Mikrofaser wiegen daher maximal 1g. Zum Vergleich beträgt die Feinheit von Baumwolle 1,5 bis 2,5 dtex (Schurwolle 3 bis 6 dtex, Seide 1,3 dtex).

Die Fasern sind in der Polyamid- und Polyestergruppe zugeordnet. Als Vorteil gilt bei Mikrofaser, dass sie wind- und wasserdicht sind. Gleichzeitig ist Kleidung aus Mikrofaser atmungsaktiv und leicht zu pflegen. Gegenüber Fusseln sind Mikrofasern sehr resistent. Schleudern und trocknen im Trockner sollte bei Stoffen aus Mikrofaser vermieden werden, weil sie dann ihre positiven Eigenschaften verlieren. Zum Trocknen ist es besser Mikrofaser-Stoffe tropfnass aufzuhängen und sie warm zu bügeln.

Im Laden erkennt man Kleidung aus Mikrofaser an einem Etikett mit der Beschriftung “100% Polyester”.

Einsatzgebiete von Mikrofaser:

  • Funktionsoberbekleidung (Sport- und Regenbekleidung)
  • Reinigungstücher (Hochleistung). Sogenannte Mikrofasertücher brauchen kaum oder nur sehr wenig Putzmittel
  • Seidenartige Stoffe (z.B. bei Bettwäsche oder Oberbekleidung wie Blusen)
  • Lederimitate (z.B. Handschuhe oder Polstermöbel)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email