Hexenstich

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Der Hexenstich (oder auch Kreuzstich) ist eher ein Zierstich. Er wird meist zum Sticken angewandt. Verwendung findet er vor allem bei Hosensäumen oder Röcken. Praktisch wird der Saum mit dem Oberstoff per Hexenstich vernäht. Vorteil: Es lassen sich sichtbare oder fast unsichtbare Nähte erzeugen. Mit ihm lassen sich sowohl Ziernähte als auch Verbindungsnähte erstellen.

Hexenstich / Kreuzstich
Hexenstich / Kreuzstich
Damit es klappt: Erstellen Sie Punkte auf dem Stoff, die die Einstichpunkte bilden. Nur so ist gewährleistet, dass die Naht optisch schön wird – Neigung und Länge des Fadenlaufs sind gleichmäßig.

Zum Abschluss noch ein Video vom Hexenstich:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email